bahn-seminar.info       Regeln - Fachbegriffe - Erläuterungen

bahnbetriebsstelle.de

Ne 13 - Überwachungssignal einer Rückfallweiche

  • Zeigt an, ob Rückfallweiche befahrbar (Ne 13a) oder nicht befahrbar ist (Ne 13b)
  • Angekündigt durch Ne 12; jedoch nicht in Nebengleisen
  • Durch EBA vorübergehend genehmigt; ersetzt So 18 (DV 301)
  • Ne 13a ist keine betriebliche Abschaltung im Sinne eines Signals mit "Kennlicht"
  • Ne 13b ist dem Fdl/ZL sofort zu melden; Rückfallweiche darf nur nach manueller Umstellung mit Schrittgeschwindigkeit befahren werden



Bedeutung  [1][3]

Das Signal Ne 13 zeigt an, ob die Rückfallweiche gegen die Spitze befahren werden darf. Es wird - außer in Nebengleisen - durch ein Signal Ne 12 - Ankündigungsbake angekündigt.

Der orangefarbene waagerechte Streifen und das orange-weiß schräg gestreifte Mastschild des Signals Ne 13 sind rückstrahlend. (AB 224d ESO)


Besonderheit bei mehreren Rückfallweichen

Folgen auf ein Signal Ne 13 mehrere Rückfallweichen, die gegen die Spitze befahren werden, wird dies am Mastschild des Signals durch eine schwarze Ziffer angezeigt. Die genannten Verhaltensregeln gelten dann für die angegebene Anzahl von Rückfallweichen. (AB 224f ESO)



Ersetzt So 18 (DV 301) im Netz der DB  [4]

Die Signale Ne 13a und Ne 13b ersetzen im Gesamtbereich der DB Netz AG die Signale So 18a (DV 301) - Rückfallweiche befahrbar und So 18b (DV 301) - Rückfallweiche nicht befahrbar, die seit dem 31.01.2011 nicht mehr angewendet werden. Die Signale Ne 13a/b wurden mit Inkrafttreten ab 12.12.2010 vom Eisenbahn-Bundesamt (EBA) als von der ESO abweichende Signale mit vorübergehender Gültigkeit genehmigt.



Ne 13a - Rückfallweiche befahrbar  [1]

Wird am Überwachungssignal das Signal Ne 13a gezeigt, ist die Rückfallweiche gegen die Spitze befahrbar. Das weißleuchtende Licht hat nicht die Bedeutung einer betriebliche Abschaltung im Sinne des Kennlichts.


Beschreibung

Ein weißes Licht über einem orangenfarbenen waagerechten Streifen und einem orange-weiß schräg gestreiften Mastschild.




Ne 13b - Rückfallweiche nicht befahrbar  [1][5]

Wird am Überwachungssignal das Signal Ne 13b gezeigt, ist die Rückfallweiche nicht befahrbar ist. Der Zug hat vor der Weiche zu halten.

Dem ►Fahrdienstleiter (Fdl) bzw. dem ►Zugleiter (ZL) ist die Stellung des Signals sofort zu melden. (AB 224g ESO)


Beschreibung

Ein orangenfarbener waagerechter Streifen über einem orange-weiß schräg gestreiften Mastschild. Das weiße Licht ist ausgeschaltet.



Besonderheiten bei manueller Umstellung  [2]

■  Befahren der Rückfallweiche mit Schrittgeschwindigkeit nach manueller Umstellung  [2]

Bei Signal Ne13b darf die Rückfallweiche mit Schrittgeschwindigkeit erst befahren werden, nachdem an Ort und Stelle - ggf. nach dem Aufschließen der Verschließeinrichtung und dem probeweise Umstellen der Weiche von Hand - die Befahrbarkeit der Weiche festgestellt wurde. (AB 224e ESO)



Literaturquelle:
[1]  AB 224d ESO

[2]  AB 224e ESO

[3]  AB 224f ESO

[4]  Ril 301 - Signalbuch, Bekanntgabe 3 in Kraft ab 12.12.2010

[5]  AB 224g ESO