bahn-seminar.info       Regeln - Fachbegriffe - Erläuterungen

bahnbetriebsstelle.de

Baureihe 407 (Velaro D)

  • 320 bzw. 220 km/h schneller, elektrischer Hochgeschwindigkeitstriebzug für den Fernverkehr
  • In Deutschland als Baureihe 407 registriert



Allgemein

Der Velaro D ("D" für Deutschland) ist ein elektrischer Triebzug des Herstellers Siemens  für den Hochgeschwindigkeitsverkehr und Nachfolger des ICE 3 (Baureihe 403) - dem er auch zugeordnet wird. In Deutschland, eingesetzt bei DB-Fernverkehr, wird das Fahrzeug unter der Baureihe 407 geführt.


Außenansicht des ICE 3 Velaro D

Führerraum des ICE 3 Velaro D



Dieser Zugtyp kommt auch in weiteren Ländern zum Einsatz - in den Varianten

  • "Velaro E" (Spanien),
  • "Velaro RUS" (Russland),
  • "Velaro CN" (China),
  • "Velaro TR" (Türkei) und
  • "Eurostar e320" (Großbritannien; im Eurotunnel)



Doppel-/Mehrfachtraktionsfähigkeit

Der Velaro D ist Doppeltraktionfähig mit einem weiteren 8-teiligen Triebzug der Baureihe 407 sowie mit Triebzügen der Baureihe 403 (ICE 3) und 406 (ICE 3 M).



Stromsysteme

Die Stromübertragung erfolgt per Oberleitung. Der Velaro D unterstützt die folgenden Stromsysteme:

AC

15 kV

16,7 Hz

AC

25 kV

50 Hz

DC

1,5 kV


DC

3 kV




Technische Daten

Hersteller

Siemens

Baujahre

2009 - 2012

Ausmusterung


Achsfolge

Bo’Bo’+2’2’+Bo’Bo’+2’2’
+2’2’+Bo’Bo’+2’2’+Bo’Bo’

Spurweite

1.435 mm

Länge des Gesamtzuges

200,72 m

Länge der Endwagen

25.700 mm

Länge der Mittelwagen

24.200 mm

Breite

2.924 mm

Höhe

4.343 mm

Gewicht
(Leergewicht / Dienstgewicht)

454 t / 495 t

Radsatzlast

< 17 t

Maximale Geschwindigkeit

320 km/h (AC)
220 km/h (DC)

Anfahrzugkraft

300 kN

Dauerzugkraft


Leistung

8.000 kW (AC)
4.200 kW (DC)

Anzahl der Wagen je Zug

8

Anzahl der Achsen

32 

(davon 16 angetrieben)

Anzahl der Drehgestelle

16

Zugbeeinflussungssysteme

ETCS, LZB, PZB, TBL 1 und 2, TVM 430, ATB, KVB

Bauart der Bremsen


Bremse

Generatorisch, Wirbelstrombremse, pneumatisch

Sitzplätze (1. Kl / 2. Kl. / Restaurant)

111 / 333 / 16
(460 gesamt)



End- und Mittelwagen

Apmzf 407.0


Wagen 29/39

Endwagen, 1. Klasse, Führerraum


Apmz  407.1


Wagen 28/38

Trafowagen, 1. Klasse


ARpmz 407.2


Wagen 26/36

Stromrichterwagen, 1. Klasse, BordBistro


Bpmbz 407.3


Wagen 25/35

Mittelwagen, 2. Klasse, Rollstuhlplätze, Behindertengerechte Toilette, Wickeltisch, Kleinkindabteil, Dienstabteil


Bpmz  407.8


Wagen 24/34

Mittelwagen, 2. Klasse


Bpmz  407.7


Wagen 23/33

Stromrichterwagen, 2. Klasse


Bpmz  407.6


Wagen 22/32

Trafowagen, 2. Klasse


Bpmzf 407.5


Wagen 21/31

Endwagen, 2. Klasse




Antriebskonzept

Der Velaro D ist ein reiner Triebzug, bei dem der Antrieb und alle Technikmodule unterflur über den Zug verteilt sind. Der Zug verfügt über 16 Drehgestelle (je 2 pro Wagen) mit insgesamt 32 Achsen (je 4 pro Wagen).

Insgesamt 16 Fahrmotoren treiben einen 8-teiligen Triebzug an. Die Endwagen (407.0/407.5) sowie die Stromrichterwagen (407.2/407.7) besetzten jeweils vier elektrische Drehstrom-Asynchronmotoren mit einer Leistung im Wechselstrom-betrieb von je 500 kW.



Bremshundertstel (BrH)

R + WB

194

R

152